MySQL


  • Datenbanksysteme, oder kurz Datenbanken, dienen der dauerhaften, effizienten und widerspruchsfreien Speicherung großer Datenmengen
  • Ein Datenbanksystem besteht aus dem Datenspeicher (auch Datenbasis) und aus dem Datenbankmanagement-system (kurz DBMS)
  • Die Struktur in der die Daten in einem Datenbanksystem gespeichert werden, wird als Datenbankmodell bezeichnet
  • Eine Datenbanksprache ist eine formale Sprache, mit Hilfe derer ein Anwender oder ein Programm mit einem Datenbankmanagementsystem kommunizieren kann
  • Die am weitesten verbreitete Datenbanksprache für relationale Datenbanken ist SQL (Structured Query Language)
  • ...mehr lesen...

  • Eine relationale Datenbank ist eine Datenbank, die auf dem tabellenbasierten relationalen Datenbankmodell basiert
  • Eine Relation ist eine mathematische Beschreibung einer Tabelle und besteht aus Attributen (Feldern / Spalten) und Tupeln (Datensätzen / Zeilen)
  • Mit Hilfe von Verknüpfungen können in relationalen Datenbanken Beziehungen zwischen Tabellen definiert werden
  • Die Verknüpfungen erfolgen über eindeutig identifizier-bare Felder, die auch als Schlüssel bezeichnet werden
  • Die relationale Algebra definiert eine Menge von Operationen zur Manipulation von Relationen in relationalen Datenbanken
  • ...mehr lesen...

  • Unter Datenmodellierung wird bei Datenbanken das Erstellen des Datenbankschemas verstanden
  • Das Datenbankschema legt fest, welche Daten in der Datenbank gespeichert werden und welche Beziehungen sie zueinander haben
  • Das konzeptuelle Datenbankschema ist eine abstrakte, formale Beschreibung und Darstellung des entsprechen-den Ausschnitts der realen Welt
  • Das logische Datenbankschema wird aus dem konzep-tuellen Datenbankschema entwickelt und erweitert das Modell um datentechnische Angaben, wie z. B. Feldformate
  • Beim physischen Datenbankschema werden zur Erstellung der Datenbank alle Angaben in der entsprechenden Syntax des verwendeten DBMS (Datenbankmanagementsystem) formuliert
  • ...mehr lesen...